Link verschicken   Drucken
 

Müll – am besten recyceln oder vermeiden!

09.05.2019

Am Donnerstag, 9. Mai fuhren die 3. und die 4. Klasse im Rahmen unseres Projektes zum Thema „Müll“ zum Müllheizkraftwerk nach Coburg.

Gleich zu Beginn überlegten wir, was denn alles Plastik enthält, zunächst in dem Raum, in dem wir uns aufhielten und in einem zweiten Schritt ging es dann um unsere Schulsachen. Erschrocken stellten wir fest, dass ein großer Teil unserer Umgebung aus Plastik hergestellt ist. Das gab uns zu denken, denn Plastik enthält Erdöl. Leider ist heutzutage bereits in vielen Meeren Plastikabfall, der auf diesem Weg über die Nahrungskette auch in unseren Körper gelangt. Sogar in unseren Flüssen wurde schon Mikroplastik nachgewiesen! Plastik sollten wir also vermeiden, wo es nur geht! Im weiteren Verlauf des Vormittages ging es um das Thema Recycling. Doch leider nicht alle Stoffe können wiederverwertet werden. Dann ging es um das Müllheizkraftwerk selbst. Auf einem großen Poster erfuhren wir jede Menge über die einzelnen Bestandteile der Anlage, durch welche wir im nächsten Schritt eine Führung erhielten.

135 Tonnen Müll werden dort pro Jahr aus den Landkreisen Coburg, Kronach und Lichtenfels verbrannt. Und damit ist noch lange nicht Schluss: Die Wärme aus der Verbrennung wird zur Stromgewinnung und zum Heizen von Gebäuden in der Nähe genutzt. Selbst die Schlacke (Rückstände der Verbrennung) wird zum Straßenbau verwendet.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Müll – am besten recyceln oder vermeiden!

Fotoserien zu der Meldung


Müll – am besten recyceln oder vermeiden! (09.05.2019)

Fotos von unserem Besuch im Müllheizkraftwerk in Coburg