Link verschicken   Drucken
 

Aufgepasst auf dem Eis!

13.02.2020

Am Donnerstag, 13. Februar 2020 wurde an unserer Schule ein Eisregeltraining durchgeführt. Sophia Fischer von der DLRG Kronach gab uns sehr wertvolle Hinweise, was im Ernstfall zu tun ist, wenn jemand auf einem zugefrorenen Gewässer einbricht.

Nach einem kurzen Theorieteil (Was ist die DLRG? Welche Aufgaben hat sie? Wie dick sollte eine Eisfläche sein, die ich betreten darf und woher weiß ich, ob ich sie betreten darf?) ging es auch schon an die Stationen, an denen unsere Schülerinnen und Schüler selbst aktiv diverse Situationen nachspielen und erleben durften.

Zwischen drei Kästen übten wir das Herausheben aus einem Eisloch. Auf einer großen Turnmatte ging es darum, wie man sich auf dem Eis bewegen sollte, wenn man merkt, dass es Risse bekommen hat. An einer weiteren Station durften wir unsere Hände für 30 Sekunden in eiskaltes Wasser halten, um zu sehen, wie sie sich danach fühlen. Im Ernstfall wären nicht nur unsere Hände, sondern unser ganzer Körper in diesen eisigen Fluten. Da man dies nur wenige Minuten überleben kann, zählt im Ernstfall jede Sekunde.

Schließlich haben wir noch Kleidungsstücke zusammengeknotet und Kinder damit „gezogen“, ein wichtiger Tipp, um jemandem zu helfen, der eingebrochen ist. Auch die Notrufnummer und das richtige Verhalten am Telefon waren ganz am Ende noch ein Thema.

Vielen Dank für diese lebenswichtigen Tipps!

Stefan Wich-Herrlein

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Aufgepasst auf dem Eis!

Fotoserien zu der Meldung


Aufgepasst auf dem Eis! (13.02.2020)

Fotos vom Eisregeltraining am 13.02.2020